10/04/2012

RICHTUNGSWECHSEL

.
Hatte ich ihn je wirklich geliebt? Oder war ich nur süchtig nach dem Schmerz? Dem erlesenen Schmerz, jemanden haben zu wollen, der nicht zu haben war.
_______________________________________________

Was nach Drama, Theater und großen Gesten, wie dem verschütteten Drink im Antlitz des Gegenüber [Ich habe noch nie verstanden, was Frauen daran reizt, einen guten Martini zu opfern] klingt, ist ein eigentlich gar nicht so fragwürdiges Zitat der großartigen Carrie Bradshaw.

Als ich klein war, wollte ich unbedingt einen Mann heiraten, der war wie mein Opa.
Groß. Stattlich. Aufrichtig. Ein monumentaler Schweiger, ein großartiger Zuhörer. Ein Mann der Taten. Und außerdem machte er fabelhafte Pfannkuchen. 

Heute, während ich groß werde, habe ich mich nicht selten verknallt, manchmal schlimm verliebt und sogar 2 oder 3 Männer für eine gewisse Zeit in mein Leben gelassen.
Keiner von ihnen besonders stattlich oder aufrichtig. Alle monumentale Schweiger und miese Zuhörer. Männer der Ausreden, der fabelhaften Geschichten. 
Männer der großen Erwartungen und noch größeren Enttäuschungen.
Zumindest konnten sie Pizza bestellen.
Manche sogar ein paar Tortellinis in der Mikrowelle warm machen.

Es ist nicht so, dass ich – desillusioniert von der Männerwelt –  zur verbitterten Emanze werde, die EMMA abonniere, auf Bikini-Waxing verzichte und mir eine Katze anschaffe.
Ich glaube immernoch an den Einen.
An den Mann, gegen den ich kämpfen kann, ohne ihn kalt und brüchig zu machen.
Der weiß, wie er mich antreibt und wieder einfängt, wenn ich kopflos auszubrechen drohe.
Der mich nachts festhält und mir tagsüber meinen Platz lässt, wenn ich ihn brauche.
Der sich auf mich einlässt. Mich bewegt.

Ich habe da nur ein Problem: Ich suche mir die falschen Männer aus. 


Kommentare:

  1. aus meinem kopf durch deine hand auf deinen blog. unbeschreiblich schön.

    AntwortenLöschen
  2. Gott Lina, ich liebe deine Texte ♥

    AntwortenLöschen
  3. Lina, das hast du mal' wieder unglaublich schön geschrieben und das auf den Punkt gebracht, was so viele Frauen auch kennen und fühlen. Es ist immer wider ein Genuss, deine Texte zu lesen. Du wirst einmal deinen perfekten Traummann finden, da bin ich mir ganz sicher :-)

    AntwortenLöschen
  4. wirklich ein toller text!!!

    AntwortenLöschen
  5. danke für deine wundervollen Texte!!!! Sie gehen immer wieder direkt ins Herz.

    AntwortenLöschen
  6. Du schreibst mir immer aus der Seele!!! So schön ♥

    AntwortenLöschen
  7. Es kommt einer 100% ..habe auch lange gewartet und ihn gefunden!

    Den E I N E N ! <3

    AntwortenLöschen
  8. hör bloß nie auf zu schreiben! ♥

    AntwortenLöschen
  9. Und damit bist du nicht die Einzige! ♥

    AntwortenLöschen
  10. Das Foto ist wirklich unbeschreiblich schön.
    So wie du auf mich wirkst, könnte jeder Mann glücklich
    sein, dich zu haben.
    Hab nicht zu hohe Ansprüche! Mein Traumprinz hat sich
    aus einem unauffälligen Frosch entwickelt ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ich persönlich kann jedes einzelne Wort nachvollziehen. Aber anstatt jetzt zu beschreiben, dass ich mich ja ach genauso fühle, wünsche ich uns einfach, dass wir - wann immer das auch sein mag - Denjenigen finden, der uns so glücklich macht.

    Such nicht danach, es findet dich :-)
    Ein schönes Wochenende!
    Aileen

    AntwortenLöschen
  12. Mein Gott, du hast so recht! So verdammt recht! Das du so wunderbare, starke, unendlich schöne Worte es so auszudrücken macht es nur noch besser. Ich liebe deinen Blog, weil ich deine Texte so wunderschön finde & dich bewundere so etwas verfassen zu können :)

    xoxo
    http://weareallmarvellous.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. großartig geschrieben und wahnsinns Bild ♥
    ich liebe deinen Blog einfach :D
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  14. super schöner Post mal wieder, ich liebe deine Art des Schreibens <3 einfach toll

    AntwortenLöschen
  15. ich. auf der suche nach dem richtigen, einer illusion?

    AntwortenLöschen
  16. wow, einfach mal wieder erschreckend guter text, der es auf den punkt bringt.
    ich fühle mit dir. kenne die gedanken die du hast. aber du hast eine so unendlich schöne art es auszudrücken. *neidisch bin

    btw: kann man gut ausdrücken können und schreiben generell eigentlich lernen ?
    oder schlagfertigkeit ... oder würde ? ;)davon bräucht ich nämlich gerade ein bisschen

    ganz liebe grüße anni

    AntwortenLöschen
  17. Sucht man nicht einen, gegen den man nicht mehr kämpfen muss?

    AntwortenLöschen
  18. recht hast du. aber ich glaube einfach, dass es zu viele gibt, die sich mit weniger zufrieden geben und deswegen kommt man selber als störrisch und zu anstrengend rüber. wenn man kleine mäuschen haben kann, die einfach und still sind, muss man sich ja nicht mit einer gestandenen frau abgeben. ist ja zu viel stress, blabla. und da wären wir dann auch wieder bei den großen geschichten.

    liebst.

    AntwortenLöschen
  19. Soll ich dir was sagen? Mir ging es genauso wie dir. Ein paar Männer in meinem leben, alles Enttäuschungen. Sogar eine 2 Jahre on-Off Beziehung hab ich mir angetan. Aber seit drei Jahren hab ich DEN einen gefunden. Ganz unverhofft. Und ganz entgegen meiner Vorstellungen nur 2 Monate statt min. 3 Jahre älter und Afro-Locken statt dunkelbrauner Haare. Der Typ ist der Hammer und deswegen bin ich nach allen meinen Männergeschichten überzeugt, dass der eine kommt. Und zwar ganz unverhofft, wenn man nicht damit rechnet. Uns das ist dann das schönste, was einem passieren kann!:-)

    AntwortenLöschen
  20. Und weil es so schön ist, wiederhole ich es auch zu gerne noch mal.
    Du bringst mal wieder alles, was nur geht, auf den Punkt und ich bin dir sehr dankbar dafür.
    Mehr von diesen wunderbaren Texten, bitte!

    AntwortenLöschen
  21. So ein wunderbarer Text ♥ Das kenn ich :)
    l.g. Lena

    AntwortenLöschen
  22. Ich denke fast alle hier können das nur zu gut nachvollziehen. :)
    Übrigens wunderschöne Haare hast du auf dem Foto und dein Blick ist so sinnlich ... <3

    AntwortenLöschen
  23. geht mir genauso!

    http://everythingblurry.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  24. das hast du unglaublich schön geschrieben und ich finde mich in jedem deiner worte zu 100% wieder! zum glück geht es nicht nur mir so...und auch ich glaube trotz der paar nieten noch an den einen! irgendwann wird er kommen... :)

    AntwortenLöschen
  25. Du schreibst mir aus der Seele, falls man das so sagen kann. Ich kenne das beschriebene Gefühl nur allzu gut. Ich habe in letzter Zeit tatsächlich an dieses Carrie-Zitat gedacht, darüber nachgedacht, eine Antwort gesucht und doch keine gefunden. Ist es die Sucht nach dem Schmerz, die Hoffnung auf ein glückliches Ende oder einfach die Angst vor dem Neuanfang, die uns zögern lässt? Dein Blog hat wirklich Tiefgang <3

    AntwortenLöschen
  26. Wunderbarer, einfach wunderbarer Text!

    AntwortenLöschen

Sag was!

Du kannst deine Antwort hier posten oder mir via mail@linamallon.de schreiben. Ich freu mich auf deine Worte!

Positionierungen, Anregungen und auch Kritik sind super!
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht. Heiratsanträge, sind natürlich weiterhin willkommen!

.

Lina Mallon. Powered by Blogger.