2/08/2012

IDEAS FOR VALENTINSDAY Part 2 – SELFMADE CHERRY-BROWNIES

Liebe geht durch den Magen – und ich kann nicht backen.

Was also tun?
Sich professionelle Hilfe in Form der Brownie-Queen Jessica B. holen und es trotzdem versuchen, denn
am Valentinstag geht es nicht um das perfekte Geschenk oder das teuerste Restaurant oder den spektakulärsten Liebestrip.
Es geht darum, jemandem – ganz egal wem–  zu zeigen, dass er dir etwas bedeutet und du ihn gern hast.
Dass du , obwohl du in dieser einen Sache vielleicht nicht besonders gut bist ( wie ich im speziellen Fall "Backen"), alle deine Kräfte bündelst, nur um diesem besonderen Menschen eine Freunde zu machen.

In Form dieser (am Ende dann doch) sehr leckeren Chocolate-Cherry Brownies mit Chai-Frosting.

Für die Brownies
3 Esslöffel ungesüßten Kakao
8 Esslöffel Butter ( Raumtemperatur)
3-4 Teelöffel Kirsch-Syrup (zb. von Monin)
160g Zucker (je nach Süßungsgrad)
2 große Eier
150g Mehl
1 große Prise Salz

Für das Chai-Frosting
250g Puderzucker
100g Frischkäse
80g   Butter 
1-2 Esslöffel Chai-Pulver (zb. Tiger-Spice von David Rio)

Vermengt die Brownie-Zutaten zu einem glatten Teig und füllt die fertige Masse in eine am besten 20x20cm große Form.
Die gibt es in vielen Supermärkten als Einweg-Variante, ich habe hier eine Herzform genommen, die ich gerade in der Drogerie gekauft habe - die passte ganz gut zum Thema :)

Heizt den Ofen auf 185°C vor und backt die Brownies ca. 25-30 Minuten.
Ich mag sie, wenn sie noch ein bisschen weich im Kern sind und backe sie daher ca. 25 Minuten.
Mit einem Holzstäbchen könnt ihr die Konsistenz des Teigs testen. Bleibt nichts hängen - ist der Brownieteig gar :)

Nach dem Backen solltet ihr die Form gut auskühlen lassen (Bei den hiesigen Temperaturen reichten 10 Minuten auf dem Balkon :) )

In der Zeit könnt ihr das Frosting vorbereiten.
Die Butter und den Frischkäse gut vermengen, dann das Chai-Pulver und den Puderzucker hinzugeben und alles gut verrühren. Am Ende noch einen Spritzer Zitrone hinzu und fertig.

Auf die geschnittenen und ausgekühlten Brownies gebt ihr dann einfach das Frosting und garniert vielleicht noch ein bisschen.

Et Voilá!
Fertige Brownies für den Liebsten in weniger als 1 Stunde.
Und die schaffe sogar ich - mit Backkünsten wie Lorelai Gilmore!
Xoxo eure Lina

Kommentare:

  1. Danke für das Rezept, es hört sich seeehr gut an ♥ Ich liebe Brownies!

    AntwortenLöschen
  2. sieht seehr lecker aus, werd ich auch mal probieren ;) ♥

    AntwortenLöschen
  3. Oh my gooood!!! Wie köstlich ist das denn?! Ich kann förmlich die Schoki schon schmecken.

    AntwortenLöschen
  4. sieht und klingt lecker aus :)
    ich werde aber doch ein paar schöne cupcakes machen und in eine shcicke box packen.... zwar ein paar tage nach v-day, aber was solls beser als gar nicht^^

    liebste grüße.
    http://tagesabfall.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen liegt doch aber nicht wirklich auf dem schönen, weißen Teppich? :D:D

    *aber tolles Rezept! ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Brownies und die sehen super lecker aus. Muss ich defintiv mal ausprobieren.
    Liebe Grüße, Blaubarschmaedl.
    http://blaubarschmaedl.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  7. Ooh, sieht es lecker aus! Ich liebe Brownies ♥
    Ich habe letztens angefangen, immer wieder etwas zu backen zu versuchen und naja, meistens scheitere ich :D Aber ich geben nicht auf, und die Brownies werden bestimmt auch bald drunter leiden :D

    Lieber Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Ach, du sagst doch nur so, dass du nicht backen kannst.
    Sicher kannst du total gut backen! Jedenfalls sehen die Brownies ganz stark danach aus! :-) Sicher haben die auch total gut geschmeckt, oder?
    Ich möchte jetzt auch gerne einen davon!!! :-)

    Hach, vielleicht hast du Recht und man (in diesem Fall ich) sollte sich auch einfach mal öfter wagen, etwas zu tun, was man nicht so gut kann...
    Danke, für deine (mal wieder) so weise gewählten Worte und die tollen Bilder, die mich jetzt total hungrig gemacht haben!!! :-)

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Sieht köstlich aus :) liebe geht eben doch durch den magen :D

    AntwortenLöschen
  10. awww. schaut so lecker aus. und dann noch mit Chai!! Aber mein Freund hasst Zimt ;)

    AntwortenLöschen

Sag was!

Du kannst deine Antwort hier posten oder mir via mail@linamallon.de schreiben. Ich freu mich auf deine Worte!

Positionierungen, Anregungen und auch Kritik sind super!
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht. Heiratsanträge, sind natürlich weiterhin willkommen!

.

Lina Mallon. Powered by Blogger.