10/18/2011

ES GIBT IHN WIRKLICH

Es ist 9:22 Uhr ich stehe im Bunikowsky an der Kasse.
Mit einem College-Block für 1,79€
Meine Nerven liegen blank. Denn ich schreibe heute nicht nur eine wahnsinnig wichtige Klausur, ich habe zusätzlich keinen Plan wie ich sie bestehen soll. Außerdem hat vor 7 Minuten mein Glückskulli in Rosengold den Geist aufgegeben und mein Blog ist voll. Darum steh ich ja hier.
Ich hasse Mathe. Und ich hasse alle Menschen die Mathe nicht hassen.

"Tut mir Leid, aber ihre Karte funktioniert nicht, haben sie es vielleicht bar?"
Unvorbereitet werde ich mit diesem Satz aus meiner Triade gerissen und starre die Kassiererin ungläubig an.
Das kann nicht sein. Das KANN einfach nicht sein.
"Können Sie es bitte nochmal versuchen?"
Natürlich habe ich es nicht bar, ich habe nie etwas bar, das weiß der Pizzalieferant, das weiß der DHL-Typ, alle wissen das. Ich bin der "Karte-durch-Augen-zu"-Typ.
Ich sende ein Stoßgebet ab, aber komme zu spät, denn in diesem Moment stößt die Kasse den mir eigentlich nur am Monatsende sehr bekannten Ton aus. Karte abgelehnt.

Und genau in diesem Moment 9:23 Uhr - breche ich in Tränen aus. Weil ich nunmal kein Mathe verstehe, weil ich nicht weiß wie ich das schaffen soll, weil ich sowieso noch ungeschminkt bin und es keinen Unterschied macht und weil ich gerade nichteinmal anders kann.

Neben mir packt der Filialleiter gerade die Weihnachtssachen aus. Er sieht selber aus wie ein Weihnachtsmann, so groß und mit seinem Rauschebart und diesem behäbigen Bauch, der sich sicher auf und ab bewegt, wenn er lachen muss.
Bei dem Gedanken an Weihnachten und die Zeit mit meiner Familie, meinen Freunden, die mir alle gerade nicht helfen können, muss ich noch mehr weinen.
Nein, mittlerweile heule ich.
Und zwar nicht dekorativ, sodass sich eine Träne an der Wange fängt, sondern hässlich. Mit unkontrolliertem Schluchzen.
Der Weihnachtsmann schaut mich fürsorglich an und zückt ein Taschentuch.
"Na, aber jetzt weinen Sie doch nicht, so schlimm kann es gar nicht sein"

Doch kann es, denn es ist Mathe. Und ich scheitere gerade an 1,79€. Das IST schlimm.

Irgendwie unbeholfen legt er tröstend seinen Arm um mich und drückt mich kurz an sich. Es ist bescheuert, aber es hilft wirklich.
Ich stehe dort also, schluchze immernoch, als er  hinter seinem riesigen Weihnachtsaufbau verschwindet und kurz darauf wiederkommt.
Mit einem goldenen Teddy auf seiner riesigen Hand sitzend.
Der sei für mich, sagt er.
Weil nichts so schlimm sein kann, dass ein Trösteteddy es nicht besser machen würde und weil man dafür nie zu groß ist.
Er steckt den Collegeblock in meine Tasche und lächelt mich an.
"Das wird schon, ich werde an Sie denken und der hier" - er deutet auf den Teddy - "passt auf, dass nichts schief geht okay?"

Dann lächelt er nochmal und lägt mir aufmunternd die Hand auf die Schulter.
Ich muss lachen. Und er auch.
Er lacht sogar wie der Weihnachtsmann. Laut und mit tiefer Stimme.
Und sein Bauch hebt und senkt sich dabei.




Kommentare:

  1. das hört sich aber super nett an :D in welcher budni filiale warst du? ich hab bis vor kurzem bei budni gearbeitet und mir kommen da ein paar filialleiter in den sinn, aber ich würde es gern erfahren
    :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh neeeein, wenigstens hast du ein Glücksbärchi bekommen. Viel Glück bei Mathe, du rockst das!

    AntwortenLöschen
  3. EIN TRÖSTETEDDY <3
    Da kann das nur noch klappen! Drück dir die Daumen. :)

    AntwortenLöschen
  4. OMG wie süß von ihm <3 Es ist sooo toll, wie du schreibst. Bekomme einfach nicht genug davon.

    LG, Cindy

    AntwortenLöschen
  5. ach gott wie süß:)

    es gibt halt doch noch nette menschen auf dieser welt!

    AntwortenLöschen
  6. Deine Geschichte hat mir den Glauben ans Gute im Menschen wiedergebracht, danke! Und viel Glück bei der Klausur!

    AntwortenLöschen
  7. oh, das ist aber richtig nett gewesen! :)
    Diese Bären hab ich letztens auch gesehen, total süß!! :)
    Hoffentlich lief die Klausur gut!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Der Text hat mir Tränen in die Augen gesetzt, wie lieb von ihm! Ich dachte, solche Leute gibt es kaum noch .. :-)

    AntwortenLöschen
  9. Ich kenne diese Heulausbrüche auch nur zu gut!
    Aber das ist ja süß von ihm *_*

    AntwortenLöschen
  10. unglaublich tolle geschichte & toller blog :)

    AntwortenLöschen
  11. oh nein :D

    aber mathe ist echt scheiße. zum glück muss ich das nie wieder machen :)

    und ich zahl auch immer so viel mit karte... :D aber nicht unter 5 € ;)

    AntwortenLöschen
  12. Das zu lesen hat mich gerade wirklich glücklich gestimmt! Es gibt sie, die Guten! Solche Kleinigkeite, Aufmerksamkeiten, Nettigkeiten von fremden Menschen sind einfach toll. Wenn es unerwartet aus dem Nichts kommt und man eigentlich schon abgeschrieben hat, dass irgendwas an dem Tage noch gut geht.

    Und du schreibst das so schön. Liebe Grüße, und Kopf hoch, wenn mal wieder alles schief zu gehen scheint :)

    AntwortenLöschen
  13. das ist ja süß! da konnte deine prüfung ja nur gut verlaufen! ;)

    AntwortenLöschen
  14. das klingt so traurig und schön, wie im Märchen, der Weihnachtsmann :) ich hoffe, die Klausur war nicht so schlimm.

    AntwortenLöschen
  15. sehr schöner blog!!!
    mit vielen ganz tollen Bildern!
    bin gleich mal Leserin geworden ;)
    Liebste Grüße,
    Angy

    http://la-giovanna.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  16. süß süß süß süß ! & dein Blog ist sowieso süß ! und wie du schreibst erst Recht ! süße Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  17. omg wie süß :D das muss ich meinem dad eigentlich zeigen :P dder wird sich über die funktion seiner teddys nen ast abfreun ;)

    AntwortenLöschen
  18. Och nein wie süß. Das ist richtig richtig lieb :)

    Und ich hoffe, Mathe war doch nicht allzu schlimm

    AntwortenLöschen
  19. ......irgendwann werd ich hoffentlich mal ein Buch von Dir lesen.... ;)
    V.

    AntwortenLöschen
  20. Oh, das ist ja super lieb!
    Schön, dass du uns an dieser tollen Situation teilhaben lässt. Eine rührende Geschichte...

    Und wie lief Mathe!? :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Sag was!

Du kannst deine Antwort hier posten oder mir via mail@linamallon.de schreiben. Ich freu mich auf deine Worte!

Positionierungen, Anregungen und auch Kritik sind super!
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht. Heiratsanträge, sind natürlich weiterhin willkommen!

.

Lina Mallon. Powered by Blogger.