7/18/2012

BEDARF GEDECKT.

In einer Stadt wie Hamburg gibt es pro U-Bahn in der Rush Hour mindestens 3 Wagons mit schreienden Kindern, klingelnden Handys oder zeternden Teenies. Die Wahrscheinlichkeit einen dieser Wagons zu erwischen, ist immer dann besonders hoch, wenn ich darin Platz genommen habe.
Nach 5 Stationen in meiner persönlichen Vorhölle, gibt es nichts Schöneres, als die Tür zu meiner Wohnung aufzuschließen, sie hinter mir ins Schloss fallen zu lassen und nichts zu genießen als grenzenlose Stille. Ich bin allein - endlich. Für mich.
Und genau das ist das Schöne an der Wohnung eines Singlemädchens. 

Hier gibt es niemanden, der mich von Kopf bis Fuß mustert oder versucht meine Zeitung mitzulesen, niemanden, der mich mit seinem Musikgeschmack oder Essverhalten bedrängt und auch niemanden, der mich schon im Flur überfällt und mit Fragen und Entscheidungsfindung konfrontiert, bevor ich überhaupt den Reißverschluss meiner Boots hätte öffnen können.
Hier kann ich ganz für mich sein und all die Dinge tun, von denen ich nicht wollen würde, dass sie irgendjemand - erst recht kein Mann - jemals sieht.
Ich stehe in meiner Küche, trinke Sekt aus der Flasche, während ich in der Mikrowelle die Reste vom Chinesen aufwärme und telefoniere mit meiner besten Freundin.
Ich drehe O-Town, NSync oder Stacie Orico ganz laut auf und performe, als probte ich für den Höhepunkt meiner Gesangskarriere.
Ich verteile eine halbe Packung Popkorn im Bett, schaue melodramatische Serien und heule hemmungslos.
Ich mische mir klebrige Gesichtsmasken an, verbringe mehr als 1 Stunde mit der Pflege meiner Fingernägel, probiere an einem Abend meinen gesamten Kleiderschrank durch oder sortiere meine Schuhe und mache Polaroids von Outfitkombinationen, die mir besonders gefallen.

Ganz egal, ob ich die Dialoge zwischen Lorelai und Rory auswendig lerne, oder Erdnussbutter aus dem Glas löffle - niemand beobachtet mich dabei. Ich gehe nur dann ans Telefon, wenn ich es will, schaue nur das, worauf ich Lust habe und im Kühlschrank ist kein einziges Lebensmittel, das ich nicht sofort essen würde.

Nur irgendwann, da habe ich keine Lust mehr mit meiner Haarbürste durch die Wohnung zu tanzen, Serien zu schauen, zu telefonieren oder mich mit meiner Maniküre zu beschäftigen.

Denn es ist so eine Sache mit Bedürfnissen. Wenn sie erfüllt werden - hat man sie gar nicht mehr.

Irgendwann, will ich nicht mehr allein sein.
Irgendwann will ich nichts anderes, als den Kopf in seinen Schoß legen und ihm dabei zuhören, wie er mir die komplexe Handlung seines Videospiels erklärt. Oder seine Pläne.
Ich will eine klebrige Pizza mit ihm ordern, die für meinen Geschmack mit viel zu viel Käse bedeckt ist und sie auf dem Sofa essen.
Ich will die schlechten Filme mit ihm schauen, die er vergöttert.
Ich will sein Shampoo in meinem Badezimmer und Cola-nicht-light in meinem Kühlschrank.
Ich will ihm stundenlang zuschauen und mit ihm schweigen, wenn er am Schreibtisch sitzt und arbeitet.
Ich will mich an ihn schmiegen und seinen Nacken so lange streicheln, bis er einschläft.
Ich will, dass er meine Füße mit seinen wärmt.
Ich will nachts, wenn ich vom Regen aufwache oder unruhig geschlafen habe, seinen Arm fühlen, der mich umfasst und zu sich zieht.
Ich will seinen Atem an meiner Wange spüren.
Ich will teilen. Hingeben. Festhalten.

(Auszug aus meinem Roman) 

Kommentare:

  1. ich liebe deine texte so sehr. alles hat seine vor- und nachteile, wie du gut aufgezeigt hast.
    ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥
    HIER gelangt ihr zu meinem Blog<3

    AntwortenLöschen
  2. Bei deinen Texten habe ich immer ein wenig Pipi in den Augen.
    Sehr toll.

    AntwortenLöschen
  3. ich bin grad so berührt...das schaffen nur deine Texte

    AntwortenLöschen
  4. Ja so ist das. Manchmal würde ich auch gerne alleine wohnen, nur weil ich dann keine Rücksicht nehmen müsste und ich eben auch nicht seine "Macken" ertragen muss - aber sobald ich mal alleine zuhause bin, finde ich furchtbar!!! Ich kann mir kein Leben mehr ohne ihn vorstellen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halt ihn fest, wenn er dich glücklich macht <3

      Löschen
  5. Du schaffst es immer wieder mir Tränchen und ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!
    http://prinzessinbouvet.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Immer wenn ich sehe, dass du gepostet hast freue ich mich einfach rieeeßig :) und wenn ich dann auch noch sehe, dass du wieder einen deiner wundervollen Texte geschrieben hast, dann bin ich für die nächsten 2 Minuten wie gebannt :) <3

    AntwortenLöschen
  7. schöner text :)

    wobei ich megaaaaaa glücklich bin alleine zu wohnen und das auch nie ändern will :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. irgendwann kommt der, für den du gerne aufgibst, was dir gerade so wichtig ist – und es wird sich nicht einmal nach verzichten anfühlen <3

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  8. Und irgendwann löffle ich nicht nur Gläßerweise Erdnussbutter und gucke meine Lieblings Gilmore Girls Folge in der Lorelai Nachts zu Luke stiefelt um ihre Message vom Anrufbeantworter zu löschen, in der sie so wunderschön ausdrückt, dass wenn ein Pärchen sich trennt sie doch immer noch irgendwo Freunde sind und sich brauchen und versuche die wundervollen Nagelbildchen von tumblr nach zu designen, sondern werde auch mit einer Packung Dickmännern im Bett liegen und deinen Roman lesen. Und darauf freue ich mich jetzt schon. Und wie.

    AntwortenLöschen
  9. Der Text ist schön, ja. Allerdings sind da ein Paar Grammatik- und Kommafehler. Dass da zum Beispiel "Aten" steht und nicht "Atem" ist am auffälligsten und stört zumindest mich bei solchen Sachen schon. :S
    Vielleicht wäre es gut jemanden Probe lesen zu lassen..? Solche Fehler nehmen dem ganzen den Ernst und wenn da steht "Roman", dann gibt das doch zu bedenken.
    Und bevor ich als Meckertante abgetan werde, neben so viel (doch auch gerechtfertigtem) Lob, muss eben auch Kritik stehen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich werden meine Texte nochmal in 2 Instanzen gegengelesen, bevor sie "tatsächlich" veröffentlicht werden.
      Den kleinen Tippfehler, hatte ich schon behoben, als ich deinen Post sah. Das passiert, wenn ich aus meinen handschriftlichen Notizen ungebremst heruntertippe - so wie hier.


      Danke trotzdem, fürs Melden, wenn ihr etwas seht - immer her damit.

      Löschen
    2. ich kann hier leider nie etwas als kommentar schreiben, weiß nicht wieso :(
      aber das "antworten" ist die einzige möglichkeit ..

      also: ich würde deinen roman ja kaufen :) dein schreibstil ist toll, flüssig zu lesen!
      weiter so.

      Löschen
  10. Genial immer, diese Grammatik-Fuchser, die selbst nicht vernünftig schreiben. "Ein Paar" oder wohl doch eher "ein paar?"

    AntwortenLöschen
  11. Auszug aus deinem Roman? Wie wundervoll ist das denn! Da freue ich mich ja jetzt schon, wenn es den mal zu erwerben gibt. So traumhaft schöne Worte und ausdrucksstark geschrieben, sodass man bei jeder Zeile mitfühlt und gespannt weiterliest. Mach auf jeden Fall weiter so!

    AntwortenLöschen
  12. Wooow wunderschöner Text :) Der Auszug aus deinem Roman ist wirklich klasse! Ich liebe deine Texte (:

    Liebe Grüße
    Carolin
    [www.wundersuess.blogspot.com]

    AntwortenLöschen
  13. "Ganz egal, ob ich die Dialoge zwischen Lorelai und Rory auswendig lerne, oder Erdnussbutter aus dem Glas löffle - niemand beobachtet mich dabei."
    bei diesem satz ging mir das herz auf! lina, ich bitte dich, schreib noch mehr davon.

    AntwortenLöschen
  14. oh wow, dein text ist mal wieder der hammer, ich bin zuzeit auf whg. suche und werde auch also singlemädchen eine 1 zimmer whg. mieten. ich freu mich so. :) aber irgendwann darf Er<3 auch kommen. hihi. hammer text.
    viele liebe grüße

    AntwortenLöschen
  15. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  16. mit welcher der satc-frauen kannst du dich am meisten identifizieren? für mich bist du carrie bradshaw. ha, moment, mit einer kleinen ausnahme: du bist hübscher.

    AntwortenLöschen
  17. Mach dir doch über die Grammatik und Rechtschreibung keinen Kopf. Wenn du einen Verlag hast, hast du auch einen Lektor dazu, der übernimmt so was dann für dich. Konzentrier dich auf das Wesentliche - den Text, sonst verlierst du den aus den Augen.

    Hast du schon einen bevorzugten Wunsch-Verlag?

    Liebe Grüße
    Marleni

    AntwortenLöschen
  18. Da kann ich nur sagen: ich freue mich SEHR auf deinen Roman!

    Toll geschrieben und die Beschreibung der UBahn. Oh ja. Megakrise. Jedes Mal!

    AntwortenLöschen
  19. Du musst ein toller Mensch sein. :)
    Ich freu mich auch schon sehr aufs Buch!

    AntwortenLöschen
  20. Richtig schön geschrieben, so flüssig zu lesen und irgendwie mehr als dieses oberflächliche Mädchenzeug. Gefällt mir, wirklich. :)
    Ich freue mich hoffentlich bald mehr Einblicke zu erhaschen.^^

    AntwortenLöschen
  21. Ja, so ungefähr habe ich mir das vorgestellt <3

    AntwortenLöschen
  22. Ich ziehe bald mit meinem Freund zusammen und dein Text spricht mir so aus der Seele und hat mich zu Tränen gerührt. Ich war gerne allein in meiner Singlewohnung und nun möchte ich nichts mehr als allein mit ihm zu sein :) Danke für den Text <3

    AntwortenLöschen
  23. du glaubst garnicht wie ich mich auf dein roman freue .deine texte sind so unglaublich tiefgruendig und nicht einfach so daher gesagt . ich glaub du bist ein ganz fantastische mensch .du sprichst mir echt fast immer aus der seele .

    AntwortenLöschen
  24. Was für ein Roman, habe ich etwas verpasst? Der wird auf jeden Fall lesenswert sein bei deinen großartigen, berührenden Texten... die mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und ich kann mich in dich hineinversetzen, obowhl diese Zeit bei mir schon drei Jahre her ist :)

    Lieben Gruß, Isabelle

    AntwortenLöschen
  25. Der Text ist mehr als wunderbar und ich freue mich jetzt schon ihn gebunden in meinen Händen zu halten! Wirklich unglaublich, wie toll du schreiben kannst, da werden selbst die alltäglichsten Dinge zu wahren Schmuckstücken! <3

    AntwortenLöschen
  26. weißt du schon gaaaaanz ungefähr, wann wir mit dem guten Stück im Buchladen rechnen können?
    ich kann es kaum erwarten, aber ein paar Jahre wird es noch dauern, oder?

    AntwortenLöschen
  27. Wunderbar, echt einfach sehr wunderbar!

    AntwortenLöschen
  28. Wahnsinn.Ich freu mich sowas von auf das Buch!
    Ich find mich immer immer wieder in deinen Texten :*

    AntwortenLöschen
  29. Wirklich ein wunderschöner Text! Sowas gibt es nicht oft, dass Leute sooo gut schreiben können.. Wirklich berührend!
    Ich hatte auch noch nicht mitbekommen, dass du ein Buch schreibst. Das wird sicher klasse. Gibt es denn da schon einen ungefähren Erscheinungstermin? ^^
    Ich freue mich schon auf deinen nächsten Text! Xx

    AntwortenLöschen
  30. nicht nur das der text unglaublich gut verfasst worden ist, der inhalt ist 1:1 meine gefühlslage. ich liebe meine wohnung und wohne auch erst seit februar allein und genieße es für mich zu sein, auf niemanden rücksicht nehmen zu müssen und das alleinsein. und doch habe ich davor auch am meisten angst. dem allein sein.

    AntwortenLöschen
  31. Sehr, sehr schöne Worte! Treffend und passend. Es lässt zudem noch gut lesen! Einfach perfekt! :)

    AntwortenLöschen
  32. Wunderbarer Text und weil du mich in einer emotionalen Schieflage (Danke für diesen Ausdruck,ich liebe ihn!) erwischt hast habe ich jetzt auch noch Tränen in den Augen. Es ist wohl überflüssig zu sagen, dass jeder einzelne Satz von mir verfasst sein könnte.. ganz besonders was Gilmore Girls und hemmungsloses Heulen im Bett angeht. Liebe Grüße,ich les deinen Blog wirklich gerne,frag mich wieso ich ihn nicht früher kommentiert habe.

    AntwortenLöschen
  33. Du schreibst fantastisch! Deine Texte fesseln mich und versetzen mich so leicht in die beschriebene Protagonistin. Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  34. Ich freue mich schon sehr auf dein Buch. Gibt es schon ein Erscheinungsdatum? :D

    AntwortenLöschen
  35. Ab wann und wo kann man dieses Buch kaufen? :) Möchte es unbedingt haben

    AntwortenLöschen
  36. Hast mich grad zu Tränen gerührt, ich kaufe deinen Roman noch am ersten Tag!!!

    AntwortenLöschen
  37. Ich habe mich gerade etwa zwei Stunden auf deinem Blog rumgetrieben (Gut, ich sollte eigentlich lernen, aber...) und ich denke, du bist mein neues Lieblingsdeutschsprachigesbloggermädchen.
    Ich fühl mich ganz weich und wabbelig, weil deine Texte so tief sind und deine Bilder so schön.
    Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  38. Wunderwunderwunderschön. Zumindest der erste Teil, den will ich grad haben :). Und keinen Mann. So!
    Mann, ich liebe deinen Blog glaub ich. Dein Schreibstil und auch Generell-Stil sind wundervoll. Großes Herz an dich!

    AntwortenLöschen

Sag was!

Du kannst deine Antwort hier posten oder mir via mail@linamallon.de schreiben. Ich freu mich auf deine Worte!

Positionierungen, Anregungen und auch Kritik sind super!
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht. Heiratsanträge, sind natürlich weiterhin willkommen!

Lina Mallon. Powered by Blogger.