1/31/2012

THERE MUST BE SOMETHING TO WRITE ABOUT

Ich glaube manchmal,
du erwartest, dass ich über dich schreibe,
weil ich es immer tat, wenn ich jemanden vermisste.
Wenn mir jemand fehlte oder es mir das Herz brach.

Manchmal erwarte auch ich fast, ich würde über dich schreiben wollen.
Es würde Gedanken geben, die aus mir heraussprudeln müssten, damit es mir leichter fiele.
Aber da ist nichts, nur Leere.

Ich bin nicht mehr sauer auf dich.
Ich bin nicht mehr enttäuscht von dir.
Ich hoffe, bete, bange nicht um unsere Liebe, Freundschaft.

Ich habs satt.

Und das ist das Einzige was mir Angst macht.
Dass du in mir nichts mehr auslöst als das Wissen, dass alles was noch kommen könnte, genau das sein wird - was ich schon so oft - zu oft - durchgemacht habe.
Beschuldigungen, Verleumdungen, Ignoranz, dann irgendwann dein berühmter Rundumschlag, wenn du meinst austeilen zu müssen, dann Wut, dann Gespräche, Tränen, Versprechen, Vergebung, gebrochene Versprechen, Enttäuschung, erneute Entschuldigungen, Versprechen - irgendwo zwischen all dem, hab ich es verloren. Das Besondere. Das Gefühl. Mein Vertrauen in dich.

Wenn alles was war zählte, müsste ich mich quälen, müsste ich weinen, vermissen.
Ich müsste kämpfen, laufen, mich abstrampeln.
Ich müsste wütend sein.
Und wenn ich mich besonders anstrenge, bin ich es sogar ein bisschen.
Weil du mir soviel kaputt gemacht hast.
Weil du mir gesagt hast, du siehst die Welt mit meinen Augen - und ich dir glaubte.
Weil du mich lächerlich gemacht hast. Und ich mich mit.

Ich erwarte so sehr, ich wollte schreien, so handeln, wie ich es immer tue - deine auferlegte Funkstille durchbrechen, mich melden- weil du es nie tust, zig mal um ein Treffen bitten, mir demütigendste Dinge anhören und am Ende doch vergeben.

Aber ich habs satt.
Und das ist alles, was ich gerade schreiben müsste.

Kommentare:

  1. Ich weiß ja nicht, um wen es geht, aber ich hoffe, dir geht es jetzt besser, nachdem du das alles losgeworden bist.. )

    Lieber Gruß,
    J.

    AntwortenLöschen
  2. Das beschreibt genau mein Inneneleben.. Ich hab sowas auch durch. Das komplette letzte Jahr. Ich bin's auch leid und bin genau an dem Punkt angelangt, an dem du auch jetzt bist.

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube ich weiß momentan genau wies dir geht <3
    xoxo Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hy lina.. ich kenn zwar die story nicht aber so wie du das hier beschreibst, hast du alles recht dazu.. irgendwann ist es einfach genug und eine vase die schon zig mal geklebt wurde hält irgendwann einfach nicht mehr zusammen und sieht noch so toll aus wie zu beginn.. kopf hoch süsse.

      ps.. bei mir gibts geschenke, vielleicht ist was für dich dabei.. einfach auf den link bei mir in der sidebar ganz oben klicken..

      lg sara

      Löschen

Sag was!

Du kannst deine Antwort hier posten oder mir via mail@linamallon.de schreiben. Ich freu mich auf deine Worte!

Positionierungen, Anregungen und auch Kritik sind super!
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht. Heiratsanträge, sind natürlich weiterhin willkommen!

Lina Mallon. Powered by Blogger.