1/26/2012

8 WAFFEN GEGEN DEN SPÄTWINTER

Ich hasse den Januar. Er hat keinerlei Highlights.
Während der Februar ja zumindest noch mit dem Valentinstag aufwarten kann und der März mit Magnolien und ersten Frühlingsboten Punkte sammelt, bleibt der Januar, was er eben ist - grau, trist und meistens verschnupft.
Um dem mit Erkältungsviren und Blues-Hormonen nur so gespickten Monat und seinem besten Kumpel Väterchen Frost dennoch den Kampf anzusagen, habe ich 8 knallharte Strategien fürs entwickelt, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

1. FRISCHEKICK zum Aufstehen!

Gerade in der dunklen Jahreszeit komme ich noch schwerer als sonst aus dem Bett.
Meine miese Laune vertreibe ich mir seit neustem mit einer morgendlichen Wellness-Dusche.
Haare hochklippen, meine überdimensionale Regenwald-Brause (ich liebe sie!) an, drunter springen und  -  Urlaub riechen! Wie das geht? Mit dem Bodysmoothie Papaya-Physalis von Fa. Oder dem Mango-Duschbad von The Bodyshop. Oder Sweetie Pie von Lush. Keine Grenzen im hauseigenen Spa-Bereich! Alles was nach Strand, Cocktails, Sonne und leckerem Obst riecht, ist willkommen um meine Laune mit ein paar Endorphinen aufzumöbeln.


2. KEINE CHANCE der Winterhaut!

Trockene Heizungsluft, Klimaanlagen, eisiger Wind. Meine Haut kommt mit Winter-Wetter einfach nicht klar.
Egal was ich versuchte, sanfte Peelings, Melk-Fett-Masken, Honig-Ampullen oder Milchbäder - meine Haut blieb störrisch, reagierte mit trockenen Partien oder Unreinheiten.
Jetzt aber, habe ich das erste Mal etwas gefunden, was wirklich hilft und mir das samtig, weiche Gefühl von einem reinen, gepflegten Gesicht zurückgibt.
Die Balea Outdoor Active Tagescreme mit LSF 15. Ich bin begeistert und ganz zart!



3. RAUS! Ab jetzt wird jeder Sonnenstrahl gefeiert

Klare Luft, strahlend blauer Himmel. Okay, die Minusgrade sind nicht zu leugnen, aber bei akutem Sofa-Blues wirkt ein langer Spaziergang mit dem Liebsten oder ein Coffee-Date im Park, wahre Wunder. Eine zusätzliche Jogging-Runde mit der besten Freundin durch den Park bringt die müden Muskeln auf Touren und macht auch den Kopf frei und fit für den Frühling.
Außerdem: Vitamin D pusht das Immunsystem!


4. ZARTBITTER verführt

Dass dunkle Schokolade weniger Zucker hat und damit viel weniger Kalorien, wissen wir! Dass sie aber dank vieler Anti-Oxidantien auch dem Herz-Kreislauf-System helfen, ist neu - 30 Gramm am Tag dürfen mit gutem Gewissen genossen werde. Für alle, denen das zu wenig ist, ein Trick: Zerteilt eure Süßigkeiten in mehrere Teile, so trickst ihr euer Gehirn aus und nascht ganz unbewusst weniger.
Insider: Zartbitter-Schokoladen-Kakao ist eine wahre Geschmacks-Offenbarung und stillt die Schokosucht für Stunden!



5. ENDLICH ausgeruht

Vor dem Schlafen gehen noch schnell Mails, Blogs oder Twitter checken. Ich kenne das. Kein Wunder, dass wir am nächsten Tag unausgeruht und schon beim Aufstehen gestresst sind!
Wer 30 Minuten vor dem Einschlafen alle elektronischen Geräte ausschaltet, weder telefoniert noch TV schaut und ganz bewusst zur Ruhe kommt, schläft nicht nur besser, sondern auch entspannter.



6. LASS KNALLEN! - hier kommt das Strahlen

Triste Umgebungen und verregnete Tage dürsten nach Knaller-Akzenten! Ob Lipgloss (Neue, frische Farben findet ihr im Moment u.a. bei Bobbi Brown!), Tasche oder Hut - Hauptsache satt in der Leuchtkraft.Besonders toll wirds in Kombination. Versucht doch mal zum XXL-Shopper in Pfirsich (gesehen bei H&M), Lippen und Nägel im gleichen Ton.
Übrigens: Knallfarben dürfen auch gegessen werden! Alles an Obst was leuchtet und strahlt, enthält viele Vitamine und pusht unser Wohlbefinden



7. A GRAPEFRUIT A DAY, keeps the Bad Mood away! (Den Doktor übrigens auch)


Ich gebe zu, wenn ich hochmotiviert versuche eine Grapefruit zu verspeisen, halte ich meistens nach 5 Minuten ein völlig zermatscht-deformiertes Stück Zellhaufen in meinen durchnässten, klebrigen Händen und habe eigentlich kaum etwas gegessen. Nicht umsonst findet man unter dem Google-Suchbegriff "Grapefruit essen" unzählige Hits und Anleitungen.
Mit dem Grapefruitlöffel von www.design3000.de, kriege sogar ich die Powerfrucht gefahrenfrei ausgelöffelt.
Und für alle, denen das zu aufwendig ist: nicht entmutigen lassen! Ab damit auf die Saftpresse, denn sauer - macht nicht nur lustig, sondern auch glücklich!


8. AUSZEIT! - selbst die Besten brauchen mal ne Pause

Der Januar ist Prüfungszeit. Weit und breit bleibt kein Kopf ungestresst. In meinem Freundeskreis werden mehr Fast-Food-Artikel konsumiert, als Doug Heffernan in einem Monat verdrücken könnte und freie Zeit ist ein kostbareres Gut geworden als Öl auf dem Weltmarkt.
Frustrierend also, wenn man diese auch noch verplempert. Forscher fanden heraus, dass wir aufgerechnet pro Tag bis zu 3h damit vergeuden, dass wir sinnlos surfen oder abgelenkt sind, weil mir Mails tippen oder das x. Mal unsere Nachrichten checken. Wer sich fokussiert konzentriert, kann also einen großen Batzen Freizeit herausschlagen und so trotz Lerndruck den ein oder anderen freien Abend mit den Mädels genießen.
Noch besser: Wer sich bewusst eine längere Auszeit schafft, lernt besser und motivierter, da er sich nicht nur auf das Ziel freuen, sondern gleichzeit auch den Kopf frei bekommen kann. Doppelter Erfolg!

Kommentare:

  1. Toller Blogpost!
    Hat Spaß gemacht zu lesen :)

    AntwortenLöschen
  2. Toller post u tolle tipps. Gönne mir also jetzt gleich mal zartbitterschoki xD

    AntwortenLöschen
  3. Toller Post.....sehr interessant...:)
    Weiter so...:)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Motivierender Post :) Süß.
    Mir gefällt der orangefarbene Gloss von Bobbi Brown :) ♥

    AntwortenLöschen
  5. Super tipps :) Wie recht du hast. Der Januar ist immer so.. unnötig.

    AntwortenLöschen
  6. Toller Post :)
    Ich liebe deinen Schreibstil. Eigentlich brauche ich mir ja gar keine Zeitschriften mehr zu kaufen, als ich diesen Post gelesen habe dachte ich, ich blätter in der neuesten Glamlour ;)
    Ich finde den Januar auch doof, außer dass ich da Geburtstag hab.

    AntwortenLöschen
  7. Schöner Post:D. Sind echt ein paar gute tipps dabei.<3

    AntwortenLöschen
  8. Toller Artikel! Und du hast eindeutig recht, nichts ist besser als Zartbitter Kakao! Bei uns gibts den auch kalt, okay das ist dann eher für wärmere Tage aber es schmeckt immernoch super :)

    AntwortenLöschen
  9. Toller Post und so überaus motivierend. Vor allem der letzte Tipp. Den sollte ich mir mal zu Herzen nehmen:)
    Liebe Grüße, Blaubarschmaedl.
    http://blaubarschmaedl.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  10. Ein toller Post! Das braucht man alles wirklich zur Zeit :)

    Lieber Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Ich hoffe mein Blog ist irgendwann mal annährend so gut aufgebaut wie deiner, hübsche! :)
    Ich liebe dein Design!
    .**

    AntwortenLöschen
  12. Spa Deluxe @Home kann starten :D
    Super Tipps! ♥

    Liebe Grüße.
    http://tagesabfall.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die tolles Infos :)


    prinzessinbouvet.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  14. toller post, ich werde nachahmen. danke, für all die zeit die du in deinen blog steckst

    AntwortenLöschen
  15. Hab heute Zartbitter-Schokoladen-Kakao probiert! Ein Traum! Wieso kannte ich den nicht schon früher??? :)
    Hab übrigens grad entdeckt das du mich verlinkt hast. Danke Liebes <3

    AntwortenLöschen
  16. ein toller post und danke für die tollen tipps :)


    Lady-Pa

    xoxo

    AntwortenLöschen
  17. Toller beitrag, da sind echt tolle tipps dabei :)
    Das mit dem Zartbitter-schockoladen-kakao muss ich unbedingt mal ausprobieren
    lg

    AntwortenLöschen

Sag was!

Du kannst deine Antwort hier posten oder mir via mail@linamallon.de schreiben. Ich freu mich auf deine Worte!

Positionierungen, Anregungen und auch Kritik sind super!
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht. Heiratsanträge, sind natürlich weiterhin willkommen!

.

Lina Mallon. Powered by Blogger.