2/24/2013

MY WEEK IN A COUPLE OF PICTURES AND THOUGHTS – WEEK 8


Und wieder kaputt. Ich höre sie schon lachen, Gerüchte streuen, sich schon das Maul zerreißen und HAHA! auf die wehenden Fahnen schreiben, bevor sie mich mit Mistgabeln und Fackeln Richtung "Selbst schuld!" jagen.

Ich habe einen großen Fehler. Ich weiß um ihn. Aber ich kriege ihn einfach so schlecht behoben.
Ich mache mich absichtlich klein. Gerade wenn ich neue Leute kennen lerne, habe ich manchmal Angst sie mit meiner Geschichte zu überfallen, aorrgant oder unnahbar zu wirken.
Also schraube ich mich, meine Werte und das worauf ich eigentlich stolz sein könnte zurück.  

Ich bin erfolgreiche Bloggerin? Ach Quatsch...ich schreibe da doch nur ein bisschen, das kann jeder.  Fotografien von mir wurden schon in Magazinen veröffentlicht? Ach, das waren nur so Independent-Magazine. Nichts Besonderes. Ich habe schon eine 4-seitige Reportage in der Gala veröffentlicht und für das Magazin gearbeitet? Na ja, ich war da Praktikantin und die fanden mich ganz gut .. 

Dieses Fehlverhalten wird immer das äußerst sichtbar, wenn ich mich in der Gegenwart betreffender Personen unsicher fühle. Das Resultat? Sie gewöhnen sich daran, dass Lina zu allem "JA!" sagt. Machst du Fotos von mir? Schreibst du mir meine Bewerbungstexte? Holst du mich ab? Fährst du mit mir mitten in der Nacht zum Flughafen?
Ich will hilfsbereit sein, ich lasse niemandem im Regen stehen, der mich braucht und meistens gewinne ich jeden Menschen schnell lieb. Schneller und intensiver, als sie mich. Das geht solange gut, bis ich erwarte – oder anderer Meinung in. Denn hoppla, Lina kann auch unbequem werden? Lina sagt nicht mehr nur Ja und Amen. Sie stellt Anforderungen? Wie kommt denn das und vor allem: geht das wieder weg?
Ich kann es ihnen eigentlich nicht einmal verübeln. Wieso verkaufe ich mich auch immer absichtlich unter Wert? Halte mich zurück? Gebe keine Widerworte und erdulde alles? Weil ich Angst habe. andere zu erschlagen. Weil ich Schiss habe, dass alles das, was ich mitbringe und zu bieten und zu geben habe, vielleicht zu viel ist. Dass sich keiner die Zeit nimmt, die unbequeme Lina kennen und lieb haben zu lernen. Weil ich zu oft vorverurteilt werde und mich wie besessen um den perfekten ersten Eindruck bemühe.

Und wofür? Um an den Pranger gestellt zu werden, an den wir eigentlich alle miteiander gehören. Ich habe gerade das Gefühl, hier ist nicht der stark oder wertvoll, der sich zu entschuldigen und zu seine Fehler einzugestehen versteht. Nein, das ist der Idiot, der  doof genug war, sich freiwillig ans Messer zu liefern. Der nicht schlau genug war, sich vernünftig zu positionieren, um sich jetzt schuldlos herauszuwinden.
Aber hey, der Idiot hier kann geradeaus in den Spiegel schauen.
"Selbst schuld."


Daumen hoch für:
Sekt, Chanel & Taschentücher
Daumen runter für: Pasta, Kino & die ganz ganz große Ehrlichkeit
Gekauft: Ich frustshoppe immernoch
Gedacht: "Das muss ein Alptraum sein. Ganz klar. Ich trage Fledermausärmel und mein Leben geht den Bach runter. Das kann nur ein Alptraum sein."
Gesucht: Worte, Schnaps und irgendjemanden, der meinen Abschluss vorm Scheitern bewahrt. Nähtalent von Vorteil.
Entdeckt: Die Wassermelone in der Frischetheke bei Edeka schmeckt selbst im Winter absolut fantastisch!
Hörenswert: Kodaline – "Pray"
Sehenswert: Die Schwester der Königin mit Scarlet und Natalie 
Gut zitiert: "I'm giving you a night call to tell you how I feel. I want to drive you through the night, down the hills"[Nightcall – by Kavinsky]
Letzte Sünde: Wenn ich mal die Chance gehabt hätte – zu sündigen...


Same Face Expression ...

Verpiss dich – ich bin heute eine Meerjungfrau!
Samstag: Jahrestage mit Julia und Martinis feiern und meinen neuen Lieblingslippenstift tragen.

Erst entspannen, dann entspannt aussehen



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Und ich dachte ich bin die einzige ^^ ich liebe diese Posts auch total

      Löschen
  2. Also zuerst einmal: ganz, ganz toller Text. Zwar kein schöner Inhalt, aber irgendwie spricht es auch für dich. Und für mich, ich bin nämlich auch so.

    Und dann muss ich sagen: das Türkis steht dir so fabelhaft! Die Haare leuchten noch mehr als sonst & außerdem bringt es deine Augen total zum Strahlen.. wirklich schön!

    AntwortenLöschen
  3. Du meinst also ernsthaft, zu sagen, dass man Bloggerin ist, könnte arrogant wirken? Weil das so eine Leistung ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich, man sieht ja nur das Oberflächliche. Nicht das was wirklich im Leben geschieht, sondern nur kleine Einblicke und so mit kann man durch aus arrogant wirken. Aber du, Lina, wirkst keines Falls so! Meine Meinung.

      Löschen
    2. Klar kann man arrogant wirken. Aber wieso sollte man arrogant wirken, nur weil man sagt "Ich bin Bloggerin"?

      Löschen
    3. Bloggerin oder meinetwegen erfolgreiche Bloggerin zu sein ist jetzt nicht so ein unglaublicher Status ganz oben auf der Erfolgsskala, dass man meinen würde, Leute wären arrogant, wenn sie DAS erreicht haben... Aber wenn sich jemand dermaßen was darauf einbildet, dass er meint, das "runterreden" zu müssen... dann könnte ihn ihn/sie vielleicht doch für arrogant halten.

      Löschen
    4. Weil es viele, wirklich viele Leute mit Vorurteilen gegenüber Bloggern gibt? Ich weiß es nicht aber ich denke dass es ihre eigenen Erfahrungen sind, und das schon stimmen wird.
      Das "runterreden" sehe ich mehr als Statement dazu an. Aber es geht ja nicht nur darum.

      Löschen
    5. Bloggst du selber? Sitzt du selber 4-5 Stunden täglich vorm Laptop, beantwortest Mails und Bitten, bearbeitest Bilder, organisierst Postings, recherchierst für Artikel, fotografierst oder schreibst? Schaffst du es, am Tag bis zu 2000 Menschen mit dem was du zu sagen oder zu zeigen hast, zu begeistern? Und das schon über einen längeren Zeitraum? Nein? Dann bitte ..tu mir einen Gefallen und ... halt die Fresse. Axh ja: Und entschuldige meine Wortwahl. Danke.

      Löschen
    6. Du redest, bzw. schreibst, doch nur über dich selbst. Was gibt es denn da zu recherchieren 4 Stunden lang?

      Löschen
    7. sie hat nicht gesagt, dass die Recherche 4 Stunden dauert, sondern auch die ganzen anderen Tätigkeiten, die das Bloggen mit sich bringt bzw mit sich bringen kann, wenn man es ordentlich machen will -.- wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

      Löschen
    8. Was heißt denn hier bitte "ordentlich machen"??? Sie stellt sich selbst dar. Wie macht man das denn "ordentlich"? Wenn sie 2 Stunden braucht um sich zu stylen und weitere 2 um das perfekte Foto zu schießen und dann noch etwas Zeit um das zu bearbeiten, dann ist das immer noch dasselbe. Ob du jetzt recherchieren dazu sagst oder nicht.

      UND: Ich bezweifle, dass sie das für die Leser macht, wie es im Text steht. Sie tut es, damit die Leser genau die Dinge schreiben, die sie schreiben. Nämlich, wie toll sie ist.

      Und jetzt könnt ihr alle wieder rumheulen, weil das anonym kam. Aber nicht jeder steht auf Selbstdarstellung und Sell-Out im Netz.

      Löschen
    9. So ein – sorry – hohles Gequatschte kann nur von jemandem kommen, der dumm, missgünstig oder einfach nur verbittert ist. Und unwissend.

      "Was ich denk und was ich tu – trau ich auch dem anderen zu"

      Ich werd und muss mich vor dir nicht rechtfertigen, mit wieviel Mühe und Zeit ich diesen Blog hier führe. Ich frage lieber: Warum beschäftigst du dich mit mir? Wieso gehst du Tag für Tag für Tag auf meinen Blog? Weshalb verschwendest du dann deine Freizeit mit Dingen, die dich nerven und die dich eigentlich gar nicht interessieren? Bist du vielleicht ein bisschen verliebt in mich und möchtest so meine Aufmerksamkeit gewinnen?
      Oder hast du einfach nichts, das dich glücklich macht und womit du dich beschäftigen könntest?
      Ich habe Mitleid mit dir und hoffe, du findest bald etwas, das dich ausfüllt, sodass du sowas hier einfach nicht mehr nötig hast.

      Löschen
    10. Dass du dich bei fast jedem kritischen Post gleich so (teilweise) aggressiv rechtfertigst, wirkt oftmals ein bisschen unsouverän. Lass kritische Posts doch einfach mal so stehen und steh drüber, genug lobende Kommentare bekommst du doch auch.

      Löschen
    11. Dass ich darauf antworte, heißt nicht, dass ich nicht drüber stehen würde. Und abgesehen davon: das ist nicht kritisch, das ist Schwachsinn. Ich hör mir am tag so viel Blödsinn, Lügen und anderen Kram an, den ich meistens unkommentiert lösche, wenn ich aber was dazu sagen möchte, lasse ich mir das nicht nehmen.
      Dass meine Tonart dann mal anzieht – kann ich nicht immer verhindern ;)

      Löschen
  4. Ach Lina,
    wir verstellen uns alle mal... Mal mehr mal weniger. Ein Blog ist oft die reine Verstellung. Man gibt zwar viel von sich preis, aber auch nicht alles und letztlich wirkt das eigene Blog-Leben dann immer so perfekt.
    Grad mag ich dich in den Arm nehmen, weil mir das, was du schreibst, so wahnsinns bekannt vorkommt (auch, wenn ich noch nie irgendwo in ner Zeitschrift war, oder ne Kolumne für irgenwen geschrieben hab :D)

    Liebe Grüße
    Katja
    killergaenseblume.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich schöner Text. Ich glaube, das Problem mit dem "sich runterschrauben" haben vor allem Frauen, da werden Komplimente gern mal abgewunken, ach, ist ja alles nicht so nennenswert was man da erreicht hat. Bei Männern habe ich das bisher selten (oder nie?) erlebt, da wird das Lob mit stolz schwellender Brust angenommen...ich bin auch genau so wie du es beschreibst. Du bist also nicht allein mit deinem "Fehler" =)

    AntwortenLöschen
  6. ich denke die meisten starken frauen schrauben sich herunter und verkaufen sich unter wert wie du es sagst. denn wenn die vorteile eben über modelmaße hinaus gehen kriegt man nicht so die komplimente. hey scheiß drauf das angela merkel als frau ganz deutschland regiert, wir feiern lieber ein paar halbnackte ex disney tusen in filmen wie spring breakers.
    ich seh das oft, an meiner schule. es gibt diese mädchen, die sind hübsch, haben geld und viele jungs und was weiß ich nicht was. und nicht alle, aber ein großteil von ihnen meint dann abheben zu müssen und arrogant und oberflächlich zu werden. wenn man von komplimenten überschüttet wird, dann wird man eben selbstbewusster etc. die mädchen jedoch die klug, witzig und kumpelhaft und absolut nicht weniger hübsch sind wissen das eben nicht. und dann kommt es immer dazu, das sie zwar in der schule/beruf/studium ihre einsen einpreisen, aber im sozialen leben versagen. weil ihnen keiner sagt, wie toll sie sind und weil sie noch nicht verstanden haben, dass man sich das selber sagen muss und das selber verstanden haben muss. und eigentlich wisen sie das auch. eigentlich wissen sie, dass sie klüger sind als makeup und puder, eigentlich wissen sie das sie starke und stolze frauen mit köpfchen sind und eigentlich ja, wissen sie das alles nur irgendwie schaffen sie es trotzdem nicht das mal klarzumachen. und dann kommt es dazu, das sich die tollsten und an sich souveränsten mädchen so mies von den typen behandeln lassen, das man sich teilweise fragt: du bist doch nicht dumm? warum lässt du sowas zu? du weißt doch das du toll bist? solchen tollen und starken frauen muss man das mal eben öfters sagen.
    sowas wie oben sehe ich jeden tag an meiner schule. ich denke bei dir ist das bisschen anders, du weißt ja auch das du hübsch bist und hast nicht diese teenie komplexe wie alle mädchen an meiner schule. dennoch ist dieses unter-wert-verkaufen weit verbreitet.
    p.s. immerhin auf deinem blog habe ich nicht den eindruck das du so bist ;) hier verkaufst du dich nicht unter wert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke es liegt auch daran das an sich tolle frauen oft denken sie erschlagen andere mit ihrer ,,brillanz''. lieber auf dumm tun und nicht über den schminktisch hinausreden. man(n) mag das eben nicht, frau mit kopf. das auch immer die besten menschen komplexe haben müssen. das erinnert mich an die story von dem apfelbaum. die besten äpfel sind ganz oben, doch diese äpfel wissen es nicht, denn keiner macht sich die mühe um hinauf zu klettern. stattdessen nimmt man lieber die einfachen äpfel von unten,oder so.

      Löschen
    2. Könnte ich nicht besser sagen...
      mehr Selbstbewusstsein und Selbstachtung für alle Mädels und Frauen, die sich unter Wert verkaufen!
      Wir sind das Beste, was der Papa zu bieten hatte!

      Löschen
    3. ich finde, dass man sich vor allem da mal fragen muss für wen man sich da denn für unter wert verkauft?! ich mein letztendlich sind das doch leute mit denen man eigentlich nichts zu tun haben möchte, weil sie anders ticken als man selbst. ich persönlich dachte auch eine zeit lang, dass ich ein paar leuten unbedingt gefallen müsste in der schulzeit. die frage die sich da aber auch stellt ist, ob die leute das wirklich wert sind.
      ich hab aber auch häufig rausgefunden, dass man sich zu jeder person bzw. zu jedem personenkreis anders verhält. zu meinen schulfreunden bin ich anders als zu 80% meiner kommilitonen. die kennen einen kaum, man weiß selber nicht was man wirklich presigeben will. von daher, man sollte wissen was man sich selbst wert ist und das abgleichen mit den leuten mit denen man interagiert. ich selbst bin ein großer fan von meinem schminktisch und ich würde jedem gleich sagen, dass mir an der stadt in der ich studiere am meisten mein frisiertisch gefällt, der eben dort in meiner wohnung steht. und ich, wer weiß, vielleicht wirke ich auch so, dass ich mich lieber schminke als lerne (was wahrscheinlich nicht mal falsch ist :D :D) aber ich weiß ich hab was im kopf und ich habe kein problem das irgendwem zu zeigen. wenn man anfängt mit leuten zu reden, dann sollten diese auch, wenn sie sich für einen interessieren, auch wissen mit wem sie da reden. ich bin bei weitem vllt nicht so selbstbewusst wie man sein kann oder könnte oder was auch immer, aber fakt ist doch, die meisten leute sollten aufhören zu denken, sie seien schlechter als andere. ich habe freundinnen die furchtbar intelligent sind und sich nicht mal trauen vor anderen an einer diskussion teilzunehmen, weil sie sich für dümmer halten. das sollte aufhören. das ist viel zu schade und untergräbt die eigene identität in ihrer vielfalt und ihrer eigenartigkeit. ach man, tut mir leid falls ich ausgeufert bin...das war zu viel rotwein....

      und lina: du wirkst so selbstbewusst und handel einfach so wie du denkst und sei gutherzig zu allen, solange du dich nicht aufopferst. es ist immer wichtig sich einfach eine grenze für bestimmte arten von personen zu schaffen. selbst wenn man hilft ohne was zurück zu bekommen, ist doch am ende des tages wichtig, dass man etwas gegeben hat und nicht genommen hat...und dadurch ist man vielen immer ein stück voraus :)

      Löschen
  7. dein post ist mal wieder super auf den punkt getroffen. "blogger" sein hat vorurteile. massenhaft. "ja machste halt ein paar photos von dir und fertig." mein blog ist im vergleich zu deinem so winzig, aber ich merke wie viel arbeit es macht sich schön mitzuteilen.
    es ähnelt sport. ich liebe sport. und zwar sehr. aber es ist auch anstrengend.

    ich wünsche dir einen schönen abend :)

    <3

    Lu

    http://only-birds.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. "Bist du dir selbst noch etwas wert?"
    Diese Frage hat mir vor Kurzem ne Freundin gestellt. Manchmal bin ich mir da echt nicht mehr so sicher. Ich erkenne mich wirklich ein stückweit wieder in deinem Text. Danke für deine ehrlichen Worte!
    Liebst, Lena :*

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbarer Text. Ich kenn das auch. Sogar meinem Chef ist das mittlerweile schon aufgefallen und meinte, ich sie zu lieb und harmoniebedürftig. Halse mir immer weiter die Arbeit von anderen auf, um den Laden am laufen zu halten, anstatt diesen Menschen zu sagen, dass auch sie mal etwas mehr machen sollten. Aber irgendwie ist es schwer, etwas zu sagen, wenn die Leute unegfähr doppelt so alt sind wie man selbst..

    Ach ja, wieder einmal unfassbar hübsche Bilder!

    Dir einen entspannten Restsonntag

    AntwortenLöschen
  10. Toller Sonntags-Post. Sei einfach du selbst. Das Bloggen, knipsen, die paar Sätze - das macht doch heute jede zweite. Das ist nix wofür du dich schämen müsstest, aber auch nix wofür man jmd als arrogant bezeichnen würde. Kommt natürlich auch ein wenig auf die Kreise an, aus denen man sich Feedback holt. Glaub mir, wenn du irgendwann mal wirklich etwas Erfolg hast, stellst Du die Frage was andere machen, weil man es von Dir eh weiß. Ich hab es selbst erlebt damals. Der Übergang ist ein ganz weicher, den merkst du gar nicht. (Falls du überhaupt in diese Richtung willst). Dir noch nen schönen Sonntag! :*

    AntwortenLöschen
  11. "Weil ich zu oft vorverurteilt werde und mich wie besessen um den perfekten ersten Eindruck bemühe."

    So so wahr!
    Danke für diesen (wieder einmal) genialen Post!

    AntwortenLöschen
  12. Schön, intelligent, stark und erfolgreich. Dazu musst du stehen! Wer damit nicht klar kommt, soll sich verpissen. Eigentlich ist es einfach, aber ja - das machen alle starken und erfolreichen Frauen durch. Du bist nicht allein! Und es ist toll, dass du die Ursache des Problems erkannt hast.

    Übrigens hast du wunderschöne Haare. Passt nicht so ganz, aber ich wollte es unbedingt einmal los werden :)

    Liebste Grüße
    Vica

    AntwortenLöschen
  13. Ich kenne dieses Problem nur zu gut. Aber langsam lerne ich auf das was ich erreicht habe stolz zu sein und mich nicht selbst schlechter zu machen als ich bin. Der Text ist super geschrieben und du bist total sympatisch.
    Liebste Grüße,
    Kathi.

    AntwortenLöschen
  14. Diese Gefühl kenne ich.. was können wir machen? Wir sind ja nur Menschen. Wenn ich heraus finde, wie man aus dieser Situation heraus kommt, werde ich's dir mitteilen ;)

    Liebe Grüße,
    allthatglittersnotgold.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  15. «Don't break character, you've got a lot of heart» <3

    AntwortenLöschen
  16. ich denke so geht es wohl jedem mal. da schließe ich mich auf jeden fall mit ein!

    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  17. ich würd mich freuen, die unbequeme lina kennenzulernen. immer. xxx

    AntwortenLöschen
  18. zitat aus einem der besten filme "spend little more time trying to make something of yourself, and a little less time trying to impress people" :)

    AntwortenLöschen
  19. Dieser Text passt perfekt zu mir! <3
    l.g. Lena

    AntwortenLöschen
  20. Dieser Text passt perfekt zu mir! <3 Das hast du echt toll geschrieben!
    l.g. Lena

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Lina!

    Ich verfolge deinen Blog seit ungefähr 3 oder 4 Monaten und am Anfang hatte ich teilweise zunächst das Gefühl du würdest zu sehr dieses "ich bin gebildet, kann toll schreiben & bin sehr emotional - und sehe trotzdem stylisch aus" -Ding wollen, aber das hat sich schnell gelegt! Je mehr persönliche Post's von dir hier erscheinen desto symphatischer wirst du! Manchmal lese ich Kommentare von deinen Lesern & auch die Kritiken und denke oft "oookay so Unrecht hat die Person garnicht", aber nachdem ich diesen Post hier gelesen habe revidiere ich meine ganzen Gedankengänge von früher. So wie du dich beschreibst und die Beispiele sind einfach so wunderbar und toll ausgesucht..ich kann mich so identifzieren & anscheinend bin ich nichtmal die Einzige die so fühlt. Mein Tipp an dich: bleib ruhig wie du bist! Sei stolz auf das was du erreicht hast, aber ich finde man muss nichts wirklich an den Pranger stellen (was du auch wirklich nicht machst) - du bist eine riesen Inspiriation und zeigst eben auch ganz toll das man all die Mädelsdinge im Kopf haben kann und trotzdem gerne liest und zwar auch großartige Literatur wie Kafka o.ä.! Ich wollte dir einfach mal ein Kompliment machen und ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein ganz kleines Lächeln zaubern!! Ganz liebe Grüße an dich und bleib so wie du bist, aber lass dich niemals ausnutzen! Trotzdem denk bitte immer daran am ehrenwertesten sind die Menschen die laufend gute und großartige Sachen machen & das niemals um sich damit zu profilieren!<3

    AntwortenLöschen
  22. Ich liebe den Film 'Die Schwester der Königin', auch wenn Natalie mich ein wenig sehr stört! <.<

    AntwortenLöschen

Sag was!

Du kannst deine Antwort hier posten oder mir via mail@linamallon.de schreiben. Ich freu mich auf deine Worte!

Positionierungen, Anregungen und auch Kritik sind super!
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht. Heiratsanträge, sind natürlich weiterhin willkommen!

.

Lina Mallon. Powered by Blogger.